„Über Anwesenheit- Abwesenheit“

German Culture Village Ueno (Doitsumura)
Miyakojima, Okinawa/Japan,1998

Material: Miyako-Travertin, 2-teilig
Maße: 200 x 105 x 88 cm

Standort: Im Park des „German Culture Village“ der Gemeinde Ueno auf der Insel Miyakojima/Japan
Miyakojima gehört zur Ryukyu Inselkette, deren Hauptinsel Okinawa ist. Das „German Culture Village Ueno“ ist ein in den 1990er Jahren erbautes Dorf das der deutschen Kultur gewidmet ist. Im Park steht, neben anderen Gebäuden eine Kopie der Marksburg am Rhein. Die Beziehung zu Deutschland entstand aus der Rettung von deutschen Schiffbrüchigen durch die Inselbevölkerung im Jahre 1873. Deren Schiff ging vor Miyakos Korallenriff unter. Der damalige Kaiser Wilhelm I. stiftete der hilfsbereiten Inselbevölkerung daraufhin einen Denkmal- Obelisken.
Die Idee zur Skulptur entwickelte der Bildhauer aus verschiedenen Wahrnehmungen und Erlebnissen auf der Insel: Aus dem Thema Schiffuntergang, Abwesenheit / Anwesenheit, Bedrohung eines herannahenden Taifuns, Eintauchen in Korallenriffe und das Erleben einer ganz anderen, stillen Welt. Das Beben der Erde
Die Skulptur entstand auf der Insel im Sommer 1998 aus einem dem Travertin ähnlichen Stein. Dieser ist aus abgelagerten Korallen entstanden und wird auf der Insel abgebaut.
Die Skulptur fand ihren Platz auf einer weiten Rasenfläche im Park. Sie schafft hier einen eigenen Ort der Orientierung gibt.